Saunafass Fragen und Antworten

Saunafass Fragen & Antworten

  • Die Abladung muss vom Kunden organisiert werden, (Grund: 40t in Wohngebiete funktioniert meistens nicht, wir sammeln keine Aufträge, nach Zahlungseingang wird gefertigt und direkt angeliefert).
  • Für die Abladung wird generell max 60Min eingeplant.
  • Die Spedition setzt sich zwecks Anlieferung mit Ihnen in Verbindung
  • Die Abladung als Bausatz, montiert ist von oben oder von der Seite möglich (von oben muss organisiert und angegeben werden)
  • Montageanleitung erhalten Sie von uns, via Mail
  • Das Saunafass wird unbehandelt angeliefert, Imprägnierung 2x und Anstrich wird vor dem Aufbau empfohlen und sollte alle 12 Monate wiederholt werden.
  • Pflaster, Fundamente müssen gerade sein, um Verwindungen und Nacharbeiten im Türbereich und Verschmutzungen am Objekt zu vermeiden 
  • Zubehör ist im Shop zu bestellen, Sonderwünsche planen und kalkulieren wir natürlich weiter gern für Sie
  • Änderungen ohne die Statik zu verändern, ist unser Geschäft
  • Bei Änderungen, Export, Brücken und Feiertagen, Betriebsferien, können die Lieferzeiten abweichen (derzeit Coronabedingt ebenfalls)
  • Aus Zeitgründen empfehlen wir die Lieferadresse, beim nächsten Baustoffhändler oder ähnlichem zu suchen zwecks Abladung (ist aber per Hand auch Möglich)
  • Der Boden in 18mm ist im Lieferumfang enthalten
  • Fenster können vorne oder hinten ausgewählt werden
  • Holzöfen, müssen die BimSch II in Deutschland erfüllen, BimSch I mit Zustimmung vom Schornsteinfeger
  • Saunafässer sind genehmigungspflichtig 
  • Terrasse + Bänke re / li, sind zur Kalkulation gleich
  • Wir liefern naturbelassen, alle Ecken sind ohne Radien, Oberflächen sind nicht geschliffen nur gehobelt
  • Saunafässer werden mit verzinkten Schrauben montiert
  • Saunabänke in Aspe oder Erle, sollten mit Paraffinöel versiegelt werden
  • Die Auflagen solten mit Terpappe abgesperrt werden
  • Der Verzug an Holztüren ist stark witterungsbedingt, dass Schüsseln / Längenwachstum der Tür ist normal 
  • Harzkanäle schließen sich je nach Gebrauch nach ca. 1 Jahr
  • Spannbänder sollten im Winter und Sommer angepasst werden
  • Spannbänder sollten im Winter gelöst werden um ein Klemmen der Tür zu reduzieren
  • Holz arbeitet in allen Richtungen, Spannungsrisse, Harzkanäle die sich öffnen, verfärbungen sind normal
  • Ausrichtung vom Saunafass, vorder und Rückseite sollten der Schlechtwetterseite abgewandt sein
  • Saunatüren sind in der Regel in alle drei Richtungen an den Bändern auszurichten
  • Den direkten Kontakt (vorder & Rückseite) mit Wasser sollte vermieden werden (Rasensprenger)
  • Nach Anlieferung ist das Saunafass sofort zu behandeln (Grundierung & Lasur) keine Farbe
  • Die Lüftung kann Werkseitig nicht gesteuert werden, hier sind: Größe, Ofen, Anzahl der Lüftung und Größe entscheident